Logo WFL

Kulinarischer Wettbewerb „Der Lauenburg’sche Teller 2013“

Von „Goldstücken“ und „Schilfgeflüster“

Exklusive Köstlichkeiten für Mund und Auge können Restaurantbesucher im Herzogtum Lauenburg jetzt noch mehr genießen. Im März fiel der Startschuss zum „ Lauenburg’schen Teller 2013“. Fünfzehn Küchenchefs aus dem Kreis messen sich mit ihren besonderen Kreationen aus der Region.

Das Auge isst mit bei den kulinarischen…
…Kreationen des Lauenburg’schen Tellers.

Das Auge wird bereits auf der Speisekarte verzückt. Namen wie „Grambeker Goldstück“, „Schilfgeflüster“, „Schaalseefang“ oder „Kabeljau abstrakt“ versprechen ein kulinarisches Abenteuer. Insgesamt sechzehn regionale Gerichte werden bei diesem Streifzug durch die Lauenburgische Küche bis Oktober in den teilnehmenden Betrieben serviert.

Vor allem Fischgerichte stehen 2013 hoch im Kurs und versprechen als „Stadtseebarsch im Kohlnest“ oder „Seehofhecht auf Landgang“ besondere Gaumenfreuden.

Köstliches zum Vorzugspreis

Der Gemeinschaftswettbewerb des Hotel- und Gaststättenverbandes Herzogtum Lauenburg (DEHOGA), der IHK Lübeck und der Herzogtum Lauenburg Marketing und Service GmbH (HLMS) erlebt bereits seine 19. Auflage. Angeboten werden die „Lauenburg’schen Teller“ in zwei Kategorien: Der Rustikale Teller kostet einheitlich 12 Euro, der Herzog-Teller 15 Euro.

Ein Flyer mit allen Betrieben und Gerichten ist bei den Tourist-Informationen sowie bei den teilnehmenden Betrieben erhältlich. Der Prospekt kann auch kostenlos im Tourismuszentrum „erlebnisreich“ unter

Telefon (0 45 42) 85 68 60

angefordert werden. Im Internet gibt es die Informationen auf der Seite der HLMS unter „Themen / erholen / Kulinarik“.

www.hlms.de