Logo WFL

Café & Restaurant „Zur Kutscherscheune“ auf Gut Groß Zecher

Schlemmen und genießen am Schaalseeufer

Freunde erlesener Speisen, von Wildbret und edlen Fischen oder von selbst gebackenen Torten kommen im Café & Restaurant „Zur Kutscherscheune“ auf Gut Groß Zecher auf ihre Kosten. Das Besondere: Auf dem Groß Zecher Werder genießt der Besucher all dies in großartiger Ruhe und Natur direkt am Schaalseeufer.

Torten und Edelfisch: Hannelore von Witzendorff mit Fischer Jan Schneider auf der Seeterrasse.

Das ländlich-urgemütliche Café & Restaurant im alten Stallgebäude richtet auch Hochzeiten, Geburtstage und andere Feierlichkeiten aus, lädt zu Frühstücksbuffet und Brunch und besticht durch seine große Seeterrasse. Die stets frisch zubereiteten Torten kommen aus eigener Herstellung und Edelfische wie die Maräne werden vor der Haustür im Schaalsee gefangen. 

Saisonale Angebote

Naturerlebnis: Boots- und Badesteg am Schaalsee.

Neben dem ständigen Angebot kulinarischer Spezialitäten wie der beliebten Kutschertorte, Wildbret und Fisch aus der Region, gibt es spezielle Herbst und Winterangebote wie Gänse- und Karpfenessen. Beliebt sind auch Feiern an den Grilltischen auf der Terrasse. Die Tische haben in der Mitte eine Öffnung, in die ein Grill gestellt wird, und bieten bis zu 20 Personen Platz.

Wer seinen Lieblingsfisch selbst fangen möchte, kann eine Angelkarte für den Schaalsee erwerben und vom Ufer aus oder mit dem Kanu auf dem Wasser Hecht, Maräne und Barsch fangen. Übernachtungsgäste können den eigenen Boots- und Badesteg zum Schwimmen oder für eine Fahrt mit dem Ruderboot nutzen. Dahinter gibt es am Ufer auf abgeschirmten Wiesenstücken die Möglichkeit, in der Sonne zu dösen und das leise Rauschen des Windes im Schilf zu genießen.

Urlaub auf dem Groß Zecher Werder

Exklusiv: Das Turmzimmer mit seinen großen Glasfronten.

Deshalb gibt es Gäste, die auf dem Groß Zecher Werder mehr als nur einen Tag verbringen wollen. Im großen, alten Gutshaus aus dem 17. Jahrhundert sowie weiteren Gebäuden verwaltet Gutsherrin Hannelore von Witzendorff Ferienwohnungen, Appartements und Gästezimmer unterschiedlicher Größen und Preiskategorien. Dazu bietet der große ausgebaute Dachboden des Gutshauses Räumlichkeiten für Seminare und Tagungen. Absolutes Highlight für eine Übernachtung ist natürlich das Turmzimmer. Hinter dessen Glasfassade schweift der Blick frei über das Gelände, die Baumkronen und den Schaalsee.

Direkt hinter dem Gutshaus und der Kutscherscheune lädt der vom Wasser des Schaalsees umgebene Werder zu einem Spaziergang durch den Wald, auf Moränenrücken mit Blick auf den See und vorbei an Weiden, Wiesen und Feldern ein. In der Schaalseeregion gibt es in unmittelbarer Umgebung zudem unzählige Ausflugsziele für Naturinteressierte und Erholungssuchende.

www.kutscherscheune.de

 

Historie

Das Gut Groß Zecher im Osten des Kreises Herzogtum Lauenburg ist seit 1681 im Besitz der Familie von Witzendorff. Die landschaftlich reizvollen See-, Forst- und Ackerflächen sind in ihrer ursprünglichen Gesamtheit weitestgehend erhalten. Das ist Hieronymus von Witzendorff zu verdanken, der vor mehr als 300 Jahren den Besitz mit dem "Fideikommiß" gesetzlich unteilbar machte.

Einer der bekanntesten Gutsbesitzer aus der Familie war Ottokar von Witzendorff, der ab Mitte des 19. Jahrhunderts auf dem Gut wirkte und als Landrat eine wichtige Bedeutung hatte. Bei den Verhandlungen zur Übergabe des Herzogtums an Preußen trug er König Wilhelm I. die lauenburgische Krone an. 1890 kam es zur landesherrlich erlaubten Trennung von Gut Seedorf, da Ottokar von Witzendorff kinderlos starb.

Karl Friedrich Ludwig von Witzendorff wurde Erbherr auf Groß Zecher, wo schon immer der Familiensitz angesiedelt war. Zwei Generationen zogen es allerdings vor, ihren Wohnsitz in das alte Forsthaus zu verlegen und die Landwirtschaft mit dem Gutshof zu verpachten. Sie widmeten sich in besonderer Weise der Forstwirtschaft. 1994 übernahm Landwirtin Hannelore von Witzendorff das Gut Groß Zecher und seine Bewirtschaftung. Sie setzt die Tradition der Familie auf dem Stammsitz fort.

Kontakt

Cafe & Restaurant „Zur Kutscherscheune“

Tel. 04545-801,
Fax -800,
Mail: cafe@kutscherscheune.de