Logo WFL

Freizeitwelt Güster GmbH

Oase am Prüßsee

Zwischen Mölln und Lauenburg liegt am Elbe-Lübeck-Kanal der Prüßsee und die „Freizeitwelt Güster“. In den vergangenen Jahrzehnten wurde aus dem ehemaligen Kiesabbaugebiet ein naturnahes Seegebiet mit hohem Freizeitwert. Wie Natur und Erholung in der Freizeitwelt homogen verbunden wurden, ist beeindruckend. Für die nahe Zukunft plant Betreiber Immo Wegner Großes - eine neue Dimension individueller Erholung und des harmonischen Miteinanders von Mensch und Natur.

Was sich an den Ufern des Prüßsees seit den 60er Jahren 45 Kilometer vor den Toren Hamburgs aus der Mondlandschaft eines Kiesabbaugebietes durch Anpflanzungen entwickelt hat, wird heute gern mit Natur-Camping in Kanada verglichen. Und die Anstrengungen der Betreiber, auch Logistik, Versorgung und Infrastruktur ständig zu verbessern, wurde Ende 2012 vom Deutschen Tourismusverband (bis 2015) für die Bereiche Rezeption & Service, Sanitär und Standplätze mit der Vergabe von vier Sternen belohnt.

So zählt die Freizeitwelt Güster heute zu den schönsten Seengebieten Schleswig-Holsteins. Natur, Wasser, Wald und Fahrradwege - direkt zwischen dem Elbe-Lübeck-Kanal und dem Prüßsee – locken Camper und Freizeitkapitäne in eine ganz eigene Welt der Entspannung. Mit einem Zugang zum Elbe-Lübeck-Kanal und unzähligen Stegen und Anlegern in der verzweigten Wasserwelt des Sees entsteht zwischen beiden Gewässern auf dem etwa 10.000 Quadratmeter großen Areal eine besondere Atmosphäre aus Camping-Platz und Marina, alternativem Freizeitcharme und maritimem Flair.

Das Restaurant Seepavillon am Seeufer. Im Vordergrund das große Hüpfkissen auf dem Strandspielplatz.

Inmitten wunderschöner Natur mit Mischwald und (bewachten) Sandstränden gibt es vielfältige Freizeitaktivitäten für Jung und Alt - ob das Sprungvergnügen auf dem Hüpfkissen auf dem Spielplatz am Sandstrand, eine Kanutour auf dem See, der im übrigen Trinkwasserqualität hat, eine entspannte Radtour am Kanal oder zur nahen Möllner Seenplatte oder ein geselliger Abend am Grillplatz. Des Weiteren lädt die Umgebung mit Segelflughafen, Tennisplätzen und einem Golfplatz zu Ausflügen ein. Auf dem 3-Sterne-Radfernweg „Alte Salzstraße“ geht es am Kanal südwärts bis Lüneburg und in Richtung Norden bis Lübeck-Travemünde.

Extra-Angebote für Kinder und Jugendliche

Mobile Homes: Nur drei Meter breit sind die fahrbaren Holzhäuser mit Bad und Küche.

Für die jüngeren Besucher sorgen in den Sommerferien zudem die Animateure der Freizeitwelt jede Woche mit einem neuen Programm für einen abwechslungsreichen Aufenthalt. Dazu gibt es außerdem exklusive Partnerschaften mit umliegenden Unternehmen. So können Gäste ihr „Rundum-sorglos-Paket“ buchen. Da kommt keine Langeweile auf. Und wer sich kulinarisch verwöhnen lassen möchte, hat im Seepavillon alle Gelegenheit dazu. Das Restaurant direkt am Wasser ist über die Grenzen der Freizeitwelt hinaus eine beliebte Adresse für ein Mittag- oder Abendessen mit Seeblick.

Chef Immo Wegner ist stolz darauf, seine Anlage in puncto Qualitätskontrolle so erfolgreich und kontinuierlich verbessert zu haben. Ein Anliegen, das er täglich aufs Neue als eine Herausforderung sieht und annimmt. So werden die Zelt-, Caravan- und Wohnwagenplätze sowie die Sanitärbereiche ständig im Standard gehoben. Keiner der Plätze liegt zudem mehr als 85 Meter vom Wasser entfernt.

Bei seinen Planungen denkt sich Wegner intensiv in die Bedürfnisse seiner Klientel hinein und bezieht Trends und zukünftige Perspektiven in seine Überlegungen mit ein. So entwickelte er das Konzept des eher beengten Mietwohnwagens weiter und entwarf seine „Mobile Homes“. „Diese gediegenen Ferienhäuser mit Rädern drunter haben wir mit dem dänischen Hersteller „Camp In“ aus Nakskov auf Lolland entwickelt, mit dem wir sie auch selbst bauen“, erklärt Wegner, der das Gelände der Freizeitwelt 2003 erworben hat und seitdem massiv in die Infrastruktur investierte.

Bei den mobilen Heimen handelt es sich um drei Meter breite Holzhäuser in skandinavischem Stil auf einem Fahrgestell, das versenkt wird. Der Vorteil: Die 35 Quadratmeter Wohnfläche mit Bad und Küche hat durch das Spitzdach eine Deckenhöhe von 2,80 Meter. Sieben Einheiten hat Wegner bereits auf dem Gelände aufgestellt, die sehr viel Zuspruch finden. Doch das alles ist erst der Anfang. In der Planung ist in Zusammenhang mit einem Blockhüttendorf ein Wellness-Center mit Sauna, Whirlpool, Relax-Zonen und Massagebereichen.

www.freizeitwelt-guester.de

Individuelle Erholung und Gesundheit

In naher Zukunft verwirklichen möchte Immo Wegner in der Freizeitwelt Güster den Bau von 32 Lodges – Blockhütten, die sich sanft in die Hänge des Geländes schmiegen und Raum für individuelle Erholung bieten sollen. Die gehobenen Unterkünfte sollen die Charakteristik des Areals nicht verändern und auch Nicht-Campern die Ruhe und Abgeschiedenheit der Freizeitwelt Güster eröffnen.

Zielgruppe sind alle Menschen, die sich als Kontrast zum Alltag in der Ruhe einer naturnahen Landschaft erholen und Kraft tanken möchten, dabei aber das Besondere und auch Luxuriöse suchen. Und auch hier hat Wegner sehr lange und genau untersucht und geplant, will kein beliebiges Wellness-Konzept kopieren oder durchschnittliches Spa anbieten. „Das inhaltliche Programm beinhaltet eine auf die Person zugeschnittene, medizinisch begleitete Körper- und Wellness-Behandlung - „Medical Wellness“ genannt“, erklärt der 57-Jährige.

Die „Nutzung der Ressource Natur“ spielt dabei eine große Rolle. So sollen die Lodges einzeln und voneinander abgeschirmt in die Natur integriert werden, um einen persönlichen und intensiven Landschaftsbezug für die Gäste zu ermöglichen. Als „Logenplätze ins Grüne“ fungieren die Suiten so wie die dezentral angeordneten Zimmer eines Hotels, die über Stege mit einem Hauptgebäude und dem Restaurant „Seepavillon“ verbunden sind.

Kontakt

Freizeitwelt Güster GmbH & Co. KG

Am Prüßsee 34,
21514 Güster
Tel.: 04158 - 497
Fax: 04158 - 8450
E-Mail : info@freizeitwelt-guester.de