Logo WFL

Kooperationsvereinbarung zwischen WFL und RKW

Verbesserung der Energieeffizienz in Unternehmen

Energieeffizienz ist ein Wettbewerbsfaktor. Energie ist nur begrenzt verfügbar und die Kosten steigen. Um Firmen zu zeigen, wie sie ihre Energiekosten - oft schon mit geringem finanziellen Aufwand - senken können, kooperiert die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mbH mit der RKW Nord GmbH, dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft. Das Angebot: "Energieeffizienz-Impulsgespräche"

Ole Wolframm, RKW Nord GmbH, und Werner Hesse, WFL, bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

Mit der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung starteten WFL-Geschäftsführer Werner Hesse und Ole Wolfframm, Prokurist bei der RKW Nord GmbH, ein neues, kostenloses Dienstleistungsangebot für Unternehmen im Kreis Herzogtum Lauenburg – die „Energieeffizienz-Impulsgespräche“. Durch die Förderung des Bundes­wirtschafts­ministeriums sind die Beratungen für kleine und mittlere Unternehmen kostenfrei – vom verarbeitenden Gewerbe, über Handwerk und Handel bis zur Hotel- und Gastronomiebranche.

Einsparpotenziale aufzeigen

Seit 2012 hat das RKW-Netzwerk im Auftrag des Bundes­­wirtschafts­­ministeriums bundesweit mehr als 3.000 solcher Beratungsgespräche geführt. Dabei wird in einem Betriebsrundgang von einem RKW-Experten die Situation vor Ort analysiert. Danach erhalten die Unternehmen einen Maßnahmenkatalog mit Einsparpotenzialen und Handlungsempfehlungen zur Senkung ihrer Energiekosten.

„In vielen Betrieben sind unerkannte ‚Energiefresser’ für die hohen Rechnungen verantwortlich. Diese Kostenfallen im Betriebsablauf zu finden, ist unsere Aufgabe“ sagt Ole Wolfframm. Potenziale gibt es vor allem in den Bereichen Beleuchtung, Heizung, Kühlung und Klimatisierung. Viele Maßnahmen amortisieren sich häufig schon nach wenigen Monaten. Die Unternehmen sparen dadurch nicht nur Geld, sondern reduzieren ihren CO2-Ausstoß.

Klimaschutz und Wirtschaftsförderung

„Wir unterstützen diese nachhaltige Aktion sehr gern“, erklärt Werner Hesse und führt aus: „Die Energieeffizienz-Impulsgespräche bilden eine ideale Schnittstelle zwischen Klimaschutz und Wirtschaftsförderung. Mit dem RKW haben wir jetzt einen kompetenten Partner, der unseren Unternehmen dabei hilft, ihre Energiekosten dauerhaft zu senken und gleichzeitig das Klima zu schonen.“

Interessierte Unternehmen wenden sich an die WFL unter
Telefon: 0 45 41 - 8 60 40 oder
per E-Mail unter kontakt@wfl.de.

Ansprechpartner beim RKW ist
Manuel B. Jardas unter
Telefon: 0 40 / 5 57 75 29 22 oder
per E-Mail unter jardas@rkw-nord.de.

www.wfl.de
www.rkw-kompetenzzentrum.de

RKW Kompetenzzentrum

Innerhalb des RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrums der Deutschen Wirtschaft e.V. gibt es mit dem „RKW Kompetenzzentrum“ eine bundesweite, gemeinnützige Forschungs- und Entwicklungseinrichtung.

Hier erforschen Experten, wie sich mittelständische Unternehmen in Deutschland im internationalen Wettbewerb behaupten können. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse fließen in praxisnahe Empfehlungen und Lösungen ein, die kostenlos bundesweit verbreitet werden.

Dafür wird das RKW Kompetenzzentrum vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Die Basis dafür ist eine auf drei Jahre angelegte Programmplanung.

 

RKW Landesvereine

Mitglieder der Landesvereine können sich für die Wirtschaftsstrukturen in ihrer Region stark machen und von exklusiven Vorteilen profitieren. Mit ihren operativen Tochtergesellschaften (GmbHs) unterstützen die Landesvereine Unternehmen direkt vor Ort mit Beratung, Weiterbildung und anderen Dienstleistungen.

www.rkw-kompetenzzentrum.de