Logo WFL

„Kopernikus“ Gewerbepark in Schwarzenbek

Neue Gewerbeflächen mit ökologischem Konzept

Für kleine und mittelständische Unternehmen, die in Schwarzenbek Gewerbeflächen suchen, ist der „Kopernikus“ Gewerbepark in der Grabauer Straße 51 eine interessante Option. Auf 18.000 Quadratmetern entstehen dort bis Ende 2014 insgesamt 8.500 Quadratmeter Gewerbefläche mit Einheiten ab 90 Quadratmetern. Das Gesamtprojekt beeindruckt zudem mit einem umfangreichen ökologischen Konzept.


Ende 2014 soll der „Kopernikus“ Gewerbepark fertig sein.

Ein intelligentes Platzmanagement im Baukastenprinzip ermöglicht ab einer Fläche von 90 Quadratmetern eine beliebige Erweiterung für Firmen mit größerem Platzbedarf. „Eine Halle kann man gedanklich sozusagen in zehn Sektionen unterteilen“, erklärt Gürsel Babalik. Der Geschäftsführer der PowerEnergy GmbH für erneuerbare Energien ist Bauherr und Generalunternehmer des „Kopernikus“ Parks.

Intelligente Raumlösung

Halle ohne Zwischengeschoss mit 6,50 Meter Höhe.

Die Grundfläche der Gewerbeeinheiten kann außerdem bei einer Hallenhöhe von 6,50 Metern durch eine Zwischendecke und somit einem zweiten Stockwerk verdoppelt werden. Daraus ergeben sich flexible Lösungen mit Büros oben und Lager oder Showroom unten oder mit nur einem halbem Obergeschoss oder einer Kombination aus Doppelgeschossnutzung und etwa einem angrenzenden Hochlager.

Insgesamt werden 25 bis 30 Gewerbeeinheiten in den neuen Hallen entstehen. „Wir wollen auch kleineren Unternehmen Räumlichkeiten anbieten“, so Bauherr Babalik. Neben der durchdachten und modernen Baustruktur legt der 53-Jährige besonderen Wert auf ökologisches Bauen und ein energieeffizientes Konzept. 

Eigene Stromerzeugung

Moderne Gewerbehalle mit ausgereiftem Energiekonzept.

Die Hallenwände werden aus Sandwich-Paneelen mit einer zehn Zentimeter dicken Dämmschicht errichtet. Auf den Dächern sollen Photovoltaik- und Solartechnologie für Sonnenstrom und Warmwasser sorgen. Für Brauchwasser wie etwa für die Toilettenspülungen wird eine Regen­wasser­auffang­anlage installiert. Babalik: „Besonders für den Gewerbebereich gibt es große Potenziale, um Energie zu sparen.“

Doch damit nicht genug. „Im Kopernikus Gewerbepark wollen wir etwas sehr innovatives schaffen“, erklärt der Energieexperte, der den großen Naturwissenschaftler (1473-1543) bewusst als Namensgeber gewählt hat. So soll die Photovoltaik-Anlage zusammen mit einem Blockheizkraftwerk, das mit Biogas arbeitet, so viel Strom erzeugen, dass über die Versorgung der Unternehmen auch noch Strom ins öffentliche Netz eingespeist werden kann.

„Kopernikus“ Gewerbepark Schwarzenbek

Interessierte Firmen kontaktieren in Fragen zu Anmietung und Ankauf sowie zu Vertragsfragen an Winfried Kober, Geschäftsführer der ID Plus GmbH in Schwarzenbek.

In Fragen zum baulichen oder energetischen Konzept sowie der Projektierung wenden sich interessierte Firmen an Gürsel Babalik.

Winfried Kober
Geschäftsführer ID Plus
Telefon: 0 41 51 – 87 90 200,
Mail: info@idplus-gmbh.de

Gürsel Babalik
Telefon 0 45 41 – 86 92 33
Mail: g.babalik@power-eng.de

 

Bauherr Gürsel Babalik (li.) und ID Plus- Geschäftsführer Winfried Kober (re.) in einem Büroobergeschoss einer Gewerbehalle.
Nähere Informationen zu unseren Gewerbestandorten finden Sie hier.