Logo WFL

Zukunftsforum Wirtschaft Herzogtum Lauenburg

Positive Bilanz und eine Zukunftsinitiative

Zukunftsforum Wirtschaft Herzogtum Lauenburg

Erfolgreiche Bilanz: Nach einem Jahr intensiver Diskussionen in drei Arbeitsgruppen zu Fragen des demografischen Wandels, der Energiewende sowie Service und Lebensqualität wurde Ende Oktober das „Zukunftsforum Wirtschaft Herzogtum Lauenburg“ mit einem positiven Fazit abgeschlossen. Wichtigstes Ergebnis für die Zukunft: Unternehmer aus der Region wollen sich im „Initiativkreis Wirtschaft Herzogtum Lauenburg“ engagieren.

Wolfgang Engelmann, Dr. Albert Platt, Moderator Norbert Radzanowski und Günter Schmidt ziehen Bilanz.

Das Zukunftsforum ist eine gemeinsame Initiative der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mbH (WFL), der Stiftung Herzogtum Lauenburg und der Industrie- und Handelskammer zu Lübeck. Damit wurde „ein positiver Prozess gestartet, um die Wettbewerbsfähigkeit ansässiger Unternehmen zu verbessern, Existenzgründungen und Ansiedlungen sowie Technologie und Innovation – insbesondere im Mittelstand – zu fördern, den Tourismus weiter zu profilieren, das Standortimage zu stärken und die Kreisentwicklung zu forcieren“, bilanzierte WFL-Geschäftsführer Werner Hesse.

„Herausforderungen und Chancen“

Die aktive Auseinandersetzung mit „künftigen Herausforderungen und Chancen auf vielen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Feldern“ lobte des Weiteren Klaus Schlie, Präsident der Stiftung Herzogtum Lauenburg. Er verwies auf erste konkrete Empfehlungen für eine wirtschaftlich nachhaltige Entwicklung des Kreises.

Lars Schöning (IHK) und Werner Hesse (WFL)

„Es sei gelungen“, so Lars Schöning, Hauptgeschäftsführer der IHK zu Lübeck, „ausgewählte Themen zu bearbeiten, Akteure aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Gesellschaft zusammenzubringen und neue Vorhaben und Maßnahmen zu initiieren“. Dies wurde auf den Veranstaltungen der vergangenen zwölf Monate vor allem durch die Impulsvorträge namhafter Referenten aus Wirtschaft und Politik befördert.

„Initiative und Zusammenarbeit“

Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann

So hörten die Gäste im Möllner Stadthauptmannshof auf der Bilanzveranstaltung am 31. Oktober 2013 neben der Präsentation der Ergebnisse der drei Arbeitsgruppen erneut einen hoch interessanten Impulsvortrag von Prof. Dr. Hans Heinrich Driftmann über die Chancen und Erfordernisse für die Region. Driftmann ist geschäftsführender Gesellschafter der Peter Kölln KGaA und Ehrenpräsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages.

Driftmann sieht das Herzogtum Lauenburg als Modell für Schleswig-Holstein. Initiative und Zusammenarbeit seien die wesentlichen Erfolgskomponenten, die das Zukunftsforum Wirtschaft vereint habe. Die Region müsse als Einheit auftreten und agieren, dann könne sie den zunehmenden Wettbewerb um Fachkräfte gewinnen und den demografischen Wandel erfolgreich gestalten, so Driftmann.

Modell für Schleswig-Holstein

„Das Herzogtum Lauenburg ist ein Miniaturmodell für Schleswig-Holstein. Ihre Initiative hat Vorbild-Charakter für das ganze Land”, lobte der IHK-Ehrenpräsident in Mölln. Wesentliche Herausforderungen seien bei der Infrastruktur zu bewältigen: gute Erreichbarkeit, gute Energieversorgung zu bezahlbaren Preisen und gute Breitbandversorgung. Weiter forderte Driftmann von den Akteuren mehr Mut, neue konstruktive Wege einzuschlagen. Aus der Lage in der Metropolregion Hamburg könnten gute Effekte abgeschöpft werden.

www.zukunftsforum-wirtschaft-lauenburg.de

Engagement für die Region

„Wir wollen in dieser Initiative gemeinsam unsere Standortqualitäten stärken“, so Frank Prescher. Ziel sei es, Fachkräfte zu begeistern, junge Leute in der Region zu halten und die im Zukunftsforum entwickelten Ideen gemeinsam „auf die Straße zu bringen“.

Prescher ist Prokurist der GEA Tuchenhagen GmbH und gehört zu den Initiatoren des „Initiativkreises Wirtschaft Herzogtum Lauenburg“. Mit ihm engagieren sich Nicola Gesche, 1. Vorsitzende des Arbeitskreises Unternehmerfrauen im Handwerk im Lauenburgischen, sowie Manfred Ohldag, Geschäftsführer EURONICS XXL Mölln.

Ansprechpartner für das Zukunftsforum Wirtschaft Herzogtum Lauenburg und den Initiativkreis Wirtschaft ist die WFL in der Ratzeburger Junkernstraße 7,
Telefon 04541 – 8 60 40,
Mail: kontakt@wfl.de.

Frank Prescher und Nicola Gesche im Gespräch mit Norbert Radzanowski