Logo WFL

Sie befinden sich hier:

Newsletter Juni 2015


Liebe Leserinnen und Leser,

im (kostenlosen) Juni-Newsletter der WFL mit Wirtschaftsnachrichten aus dem Herzogtum Lauenburg starten wir einen Dreiteiler zum Thema der Breitbandversorgung im Kreis. Die Glasfaserkabelverlegung ist – auch in der Fläche – sehr weit fortgeschritten und das Lauenburgische innerhalb der Metropolregion Hamburg in puncto IT-Infrastruktur sehr gut aufgestellt. Unser Bericht startet im Nordkreis. Im Bereich Mölln und Ratzeburg ist die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH aus Nusse unser Ansprechpartner.

Positives zu vermelden gibt es auch von der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe für ihren Bezirk. Im Mai ist die Arbeitslosigkeit in den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Stormarn weiter zurückgegangen. Im Herzogtum sank die Quote auf 5,7 Prozent (Gesamtbezirk 4,7 Prozent). Weiterhin schwierig aber ist die Jobsuche für Menschen ohne Ausbildung.

Nachholebedarf gibt es beim Angebot an gehobener Hotelerie (Rubrik „Unternehmen“). Während sich die Hotellandschaft in Schleswig-Holstein insgesamt dynamisch entwickelt, fehlen in der Fläche weiterhin exklusive Gästebetriebe, die den aktuellen, touristischen Ansprüchen genügen. Wir zeigen zwei positive Beispiele im Kreis. Hoteliers, die ihr Haus modernisieren wollen, können sich von der WTSH beraten und über die IB.SH finanziell unterstützen lassen.

Umfangreiche Unterstützung für die Sicherheit am Arbeitsplatz bieten die Produkte der A-Safe GmbH in Mölln. Die Niederlassung des englischen Unternehmens vertreibt intelligente und TÜV-geprüfte Kunststoffbarrieren. Die gehen bei einem Aufprall – etwa durch einen Gabelstapler - nicht kaputt, sondern verformen sich nur. Später kehrt die flexible Polymerverbindung wieder in ihre ursprüngliche Form zurück – eine Erfolgs-Story.

Des Weiteren kündigen wir zwei interessante Seminare des „Instituts Leistung Arbeit Gesundheit“ in den Lübecker Media Docks an. Das ILAG berät Organisationen, Verwaltungen und Unternehmen bei der „Gestaltung wirtschaftlicher und humaner Arbeitsbedingungen“. Dazu werden Erkenntnisse sozialwissenschaftlicher Forschung in die Praxis übersetzt.

Wie konkrete finanzielle Unterstützung für Unternehmen aussieht, lesen Sie in der Rubrik „Förderprogramme“ zum Mikrokredit sowie Wachstumsdarlehen der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH). Und last but not least wird es im Kulturtipp schelmisch: Freuen Sie sich auf die Eulenspiegel-Festspiele in Mölln.

Viel Spaß beim Lesen wünscht,

Ihr WFL-Team

Thema
Unternehmen
Förderprogramme
Produkte
Arbeitsmarkt
Fortbildung
WFL aktuell
Kulturtipp

Inhalt

    • Breitbandversorgung im Herzogtum Lauenburg – Teil 1
    • Die Hotellandschaft im Lauenburgischen
    • Förderprogramme der IB.SH für Unternehmer
    • Intelligente Barrieren von A-Safe in Mölln
    • Arbeitslosenquote im Mai deutlich gesunken
    • Praxis-Tipps aus der Forschung für Unternehmer
    • Initiative von WFL und GITZ- Erstes Unternehmer-Frühstück in Geesthacht
    • Eulenspiegel-Festspiele Mölln - „Till auf schelmischer Mission“