Logo WFL

Thema

Serie zur Kommunikations-Infrastruktur im Kreis

Gute Multimediaversorgung in der Region

Die Versorgung der Haushalte mit Glasfaserkabeln für eine immer leistungsfähigere Multimedia-Anbindung mittels immer schnellerer Internetverbindungen ist in aller Munde. Der reibungslose sowie sichere Datentransfer via Breitband ist besonders für Unternehmen von zunehmender Bedeutung. Rasant wachsende Speichermengen an Daten in so genannten Clouds und immer umfangreichere Internetdienste erfordern teure Hightech- Verbindungen in Gigabit-Stärke. Innerhalb der Metropolregion Hamburg ist der Kreis Herzogtum Lauenburg bei der Glasfaserkabelverlegung sehr gut aufgestellt – auch in der Fläche. In drei Folgen stellen wir Ihnen im WFL-Newsletter die aktuelle Versorgungssituation im Lauenburgischen vor.

Heute: Teil 1 - Der Nordkreis und die Stadtwerke Media GmbH in Nusse.
Nächster Newsletter: Teil 2 – Der Südkreis und die Stadtwerke Geesthacht - Riotainment

Breitbandversorgung im Kreis Herzogtum Lauenburg (1)

Glasfaserkabelverlegung im Nordkreis weit fortgeschritten

Im Nordkreis baut und betreibt die Vereinigte Stadtwerke Media GmbH (VS Media) in Nusse seit 2009 ein Glasfasernetz im Versorgungsgebiet der Städte Mölln, Ratzeburg und Bad Oldesloe – und das mit großem Erfolg. Die Breitbandversorgung im ländlichen Raum ist hier nahezu flächendeckend. Multimedia-Versorgung über Glasfaserleitungen war bislang nur wenigen Großstädten vorbehalten und erhöht die Attraktivität der Region als Wirtschafts- und Lebensstandort für Unternehmer enorm.

Die VS Media ist ein Tochterunternehmen der Vereinigte Stadtwerke GmbH. Aktuell sind 70 Gemeinden im ländlichen Raum mit den Multimediadiensten Telefon, Internet und Fernsehen versorgt und mehr als 21.000 Haushalte über die VS Media angeschlossen.

Der jährliche Bedarf an Bandbreiten steigt laut VS Media pro Jahr um rund 50 Prozent. Schon in wenigen Jahren werden auch die aus heutiger Sicht ausreichenden Anschlüsse von rund 10 Mbit/s zu klein sein. Dienste wie E-Health, E-Learning oder das Arbeiten in virtuellen Speichern – den Clouds - gewinnen zunehmend an Bedeutung. Deshalb verlegt die VS Media bereits heute gigabitfähige (1.000 Mbit/s) Glasfaseranschlüsse.

Glasfaserkabel für den GigaBit-Bereich

Um die enormen Datenmengen aufgrund der Internetnutzung zu bewältigen, besteht heutzutage jedes moderne Kommunikationsnetz aus Glasfaserverbindungen. Glasfasern sind das einzige Medium, mit dem riesige Datenmengen verlustfrei über große Entfernungen übertragen werden können (derzeit mehr als 100 GBit/s). Kupferkabel können aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften keine hohen Datenmengen über längere Strecken übertragen.

„Alle Telekommunikationsunternehmen unternehmen deshalb riesige Anstrengungen, um die Glasfaser näher an die Wohnungen zu bringen und so den steigenden Bandbreitenbedarf zu decken“, erklärt Bettina Mladenic von der VS Media. Da aber die Glasfasertechnik viel teurer als die herkömmliche Verlegung von Kupferkabeln ist, gehen die Unternehmen dabei unterschiedliche Wege.

FTTH - mit Lichtgeschwindigkeit bis ins Haus

Mladenic: „Sowohl die Telekom als auch KabelDeutschland bauen ein FTTC-Netz (engl. Fibre to the Curb = Glasfaser bis zum Randstein). Dabei werden die Verteiler (DSLAMs=graue Telekomkästen am Straßenrand) zwar mit Glasfaser angebunden, doch die letzten Meter bis in die Wohnungen bleiben Kupferkabel mit all ihren Nachteilen und begrenzten Übertragungsgeschwindigkeiten von derzeit bis zu 100 Mbit/s.“

Im Gegensatz dazu ist die Stadtwerke Media nach eigener Aussage das einzige Unternehmen in der Region, das die Glasfaser bis in die Wohnung bringt. Bei diesem Verfahren - als FTTH bezeichnet (engl. Fibre To The Home) – werden die Glasfaserleitungen vom Datenzentrun (PoP = Point of Presence) direkt bis in die Wohnung des Teilnehmers verlegt. Dieser hat so die volle Bandbreite ohne Qualitätsverluste verfügbar. Mladenic: „Derzeit werden standardmäßig 200 Mbit/s angeboten - unser Angebot kann und wird mit dem Bandbreitenbedarf der Zukunft mitwachsen.“


Breite Produktpalette für jede Anforderung

Für ihre Kunden bietet die VS Media eine bedarfsorientierte Produktpalette. Die reicht von der Grundversorgung mit Telefon und Internet im „Basis-Angebot“ bis zu individuellen Lösungen für große Unternehmen und/oder spezielle Anforderungen im „Intensiv-Angebot“. Zum Portfolio gehören auch passende Lösungen für öffentliche und kommunale Einrichtungen.

Neben einer kompetenten Beratung durch die VS Media-Techniker und der Unterstützung bei der Inbetriebnahme werden „Proaktives Netzwerk-Monitoring“ zur Früherkennung von Problemen – möglichst, bevor der Kunde etwas merkt -, schnelle Wiederherstellungszeiten und 24 Stunden Erreichbarkeit geboten.

Vereinigte Stadtwerke Media GmbH

Kurzenlandskoppel, 23896 Nusse
Kontakt: Petra Grimm
Tel. 04541 – 807 821
Fax 0 45 41 – 807 77 821
E-Mail grimm@stadtwerke-media.de

Für Gewerbekunden: Bettina Mladenic
Tel. 04541 – 807 822
E-Mail mladenic@stadtwerke-media.de

www.stadtwerke-media.de


Neues Rechenzentrum in Gudow nach Breitbandausbau

Im Nordosten des Kreises Herzogtum Lauenburg hat die Firma CSN-Solutions im Gudower Orsteil Kehrsen ein Rechenzentrum für den regionalen Mittelstand eröffnet. Möglich wurde dies nach der Glasfaserverkabelung durch die VS Media GmbH. CSN-Solutions (Client-Server-Networking-Solutions) bietet von hier aus Dienstleistungen im Bereich IT Beratung und IT Infrastruktur.

Bei der rasanten Entwicklung der elektronischen Datenverarbeitung mit interner und externer Vernetzung wachsen die Sicherheitsrisiken und Anforderungen an die Geschäftsprozesse. Mittelständische Unternehmen sind meist nicht in der Lage, den Sicherheitsanforderungen gerecht zu werden und sich ständig neuen Herausforderungen wie Internet-Angriffen zu stellen.

Bettina Mladenic betreut die Gewerbekunden der VS Media und begleitete den Anschluss des Rechenzentrums von Inhaber Stephan Rakowski an das Glasfasernetz der Stadtwerke. Für sie ist ein regional angesiedeltes Rechenzentrum ein großer Standortvorteil: „Die mittelständischen Kunden haben hier ein ‚Rechenzentrum ihres Vertrauens‘ sowie persönliche Beratung direkt vor Ort.“

„In Gudow können wir – gegenüber anderen anonymen Rechenzentren –auf alles direkt zugreifen und sind nicht abhängig von mehreren Anbietern und Providern“, erklärt Stephan Rakowski. Durch das Netz der VS Media seien sehr große Bandbreiten zu günstigen Konditionen verfügbar. Dadurch öffneten sich für regionale Gewerbetreibende alle Möglichkeiten für eine passgenaue Dienstleistung.

Weitere Informationen gibt es auf der Website von CSN-Solutions oder telefonisch unter 04547 – 707 150 sowie bei der Vereinigte Stadtwerke Media GmbH unter Telefon 04541 – 807 822.

www.csn-solutions.de