Logo WFL

Beruf und Familie

WFL initiiert Projekt „Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH“

Notfallbetreuung entlastet berufstätige Eltern

In einem gemeinsamen Projekt entwickeln die WFL und die  „Beruf und Familie Stormarn GmbH" derzeit für den Kreis Herzogtum Lauenburg eine Notfall­betreuung, wie es sie im Nachbarkreis bereits erfolgreich gibt. Ziel ist es, berufstätigen Eltern im – meist plötzlich und unerwartet auftretenden – Notfall eine Kinder­betreuung an die Hand zu geben, damit diese in ihren Betrieben nicht ausfallen. Start ist Sommer 2016.

Berufstätige Mütter und Väter kennen die Situation, wenn über Nacht das Kind erkrankt und nicht zur Schule gehen oder auf dem Weg zur Arbeit im Kinder­garten abgeliefert werden kann. Aber auch vorhersehbare Engpässe für die häusliche Präsenz wie Fortbildungen, Dienstbesprechungen und so weiter erfordern nicht nur für Alleinerziehende temporär eine verlässliche Kinder­betreuung. Hier kann dann für diese Sonderzeiten ebenfalls die „Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH“ helfen.

Deshalb engagiert sich die Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg (WFL) im Sinne der Unternehmen und deren Mitarbeiter im Kreis für eine Notfallbetreuung von Kindern und fand in Stormarn erfahrene und kompetente Projektpartner. Das Angebot an die lauenburgischen Firmen in Kürze: Je nach Größe des Betriebes wird eine Pauschale pro Mitarbeiter entrichtet. Hier gilt das Motto „Kleine Preise – große Hilfe“. Diese erhalten neben einer Informationsbroschüre notwendige Informationen und werden in den Kennenlern-Cafés über die Nutzungsmöglichkeiten des Angebots aufgeklärt. Sie lernen die BetreuerInnen kennen und können sich so einen umfassenden Eindruck verschaffen, um bei einem eintretenden Notfall sicher und beruhigt dieses Angebot zu nutzen.

Tritt ein Notfall ein, können die Betroffenen ab 6.00/7.00 Uhr bei der Koordinierungsmitarbeiterin anrufen, die dann sicherstellt, dass innerhalb von max. zwei Stunden eine Betreuungsperson vor Ort ist und das Kind im häuslichen Umfeld übernimmt. Dabei müssen die Mitarbeiter nicht im Kreis Herzogtum Lauenburg wohnen. Auch ist eine Betreuung im Unternehmen vorstellbar, wenn der Arbeitgeber einen entsprechenden Raum für die Mitarbeiter bzw. deren Kinder zu Verfügung stellt.

„Das Interesse der angesprochenen Unternehmen im Herzogtum Lauenburg ist groß. Gesellschafter haben ihr Engagement bekundet, auch potentielle Nutzer – also Unternehmen, die dieses Angebot für ihre Mitarbeiter vorhalten möchten, sind bereits gefunden, so dass es kein Problem sein dürfte, auch einen eigenen Pool an Betreuern und Betreuerinnen aufzubauen, um einen reibungslosen Ablauf im eintretenden Notfall zu gewährleisten“, so WFL-Geschäftsführer Ulf Hahn.

Das konkrete Konzept und der Gesellschaftervertrag stehen, aus der „Beruf und Familie Stormarn GmbH" wird dann die „Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH". Unternehmen aus dem Lauenburgischen werden als Gesellschafter der neuen BuF im HanseBelt beitreten.

Unternehmen, die die Notfallbetreuung für Ihre Mitarbeiter anbieten möchten, können entsprechende Informationen bei der WFL anfordern. Erste Ansprech­partnerin ist hier Frau Bierschwall, die das Konzept auch gern in den jeweiligen Unternehmen persönlich vorstellt.


Kompetenter Betreuungspartner

In Bad Oldesloe kooperiert der WFL-Projektpartner Beruf und Familie(BuF) Stormarn GmbH mit dem „Mehrgenerationen-Haus OASE Familienzentrum“. OASE steht für Oldesloer Alternative Soziale Einrichtung e.V. Das Angebot: Familienberatung, Kinderbetreuung, Gesundheitsangebote, Kulturveranstaltungen, Treffpunkt für „Jung und Alt“, Stadtteilarbeit, Kurse und Fortbildungen u.v.m.

Von dort sollen die Mitarbeiter des Notfall-Betreuungs-Teams in einer ersten Phase auch Eltern im Kreis Herzogtum Lauenburg unterstützen. Zukünftig soll dann für die BuF im HanseBelt ein erweiterter Pool an Betreuerinnen aufgebaut werden, der im Kreis Herzogtum Lauenburg verankert ist und auch von hier gesteuert wird. Partner für die Region sind bereits definiert. Projektkoordinator ist die WFL. Die Geschäftsführung der neuen erweiterten Beruf und Familie im HanseBelt gGmbH wird weiterhin von der jetzigen Geschäftsführerin Ines Blunck übernommen.

www.oase-oldesloe.de
www.beruf-und-familie-stormarn.de


Kontakt

Wirtschaftsförderungsgesellschaft
im Kreis Herzogtum Lauenburg

Michaela Bierschwall

Telefon: 04541/860413
Email: bierschwall@wfl.de