Logo WFL

Start up

„Orientalisch KOCHEN” in Wentorf bei Hamburg

Kulinarisches aus Tausendundeine Nacht

Die Kochschule von Dilek Ergün vermittelt im dritten Jahr die feinen Fertigkeiten der türkischen, syrischen und persischen Küche. In Kursen für sechs bis 20 Personen lernen Anfänger wie Fortgeschrittene die typischen Gewürzmischungen und Kräuter des Morgenlandes kennen. Bei der Zubereitung der mediterranen und orientalischen Gerichte wird klar: Hier geht es um Kunsthandwerk.

Dilek und Erol Ergün

Nach ihrem Start im Herbst 2015 hat sich „Dilek‘s Kochschule“ in der Wentorfer Hauptstraße 3 bereits zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Ist hier in guter Lage am Hamburger Rand eine gute Köchin mit einem guten Konzept erfolgreich? Das Erfolgsrezept ist persönlicher Natur: Dilek Ergün arbeitet mit Leidenschaft!

Professionell: Die Küche in „Dilek’s Kochschule“

Gekocht wird mit regionalen Zutaten, stets frisch und wenn möglich mit ökologisch erzeugten Zutaten. Mit modernster Ausrüstung lernen die Teilnehmer der vielfältigen Kurse bei der Zubereitung eines mehrgängigen Menüs zum Beispiel wie Rosenwasser, Safran und Datteln als perfekte Bestandteile eines orientalischen Mehrgänge-Menüs eingesetzt werden können. Sogar für Kinder gibt es Angebote, einfache Gerichte selbst zuzubereiten, die ihnen gut schmecken, obwohl auf Frittiertes, Tiefkühlkost und Cola verzichtet wird. 

Orientalische Kulinarik …

Stimmungsvoll: Gedeckte Tafel für die Köstlichkeiten

„Orientalisches Kochen ist nicht nur Arbeit, sondern ein Kunsthandwerk“, stellt Dilek Ergün fest. Besonders die persische Küche, die zu einer der ältesten der Welt gehört, werde von Feinschmeckern wegen ihrer mannigfaltigen Aromen und der schonenden Zubereitung geschätzt. „Im Gegensatz zu anderen orientalischen Küchen besitzen persische Gerichte einen eher milden Geschmack, angereichert durch frische Kräuter wie Minze, Basilikum, Petersilie, Schnittlauch oder Kresse; Andere typische Gewürze sind Safran, Zimt und Kardamom, häufig verfeinern auch Früchte wie Rosinen, Pflaumen und Granatäpfel die Vor- und Hauptspeisen, die mit Reis oder Brot serviert werden“, erklärt die 51-Jährige.

Daraus ergibt sich eine facettenreiche Bandbreite an Köstlichkeiten aus vegetarischen Speisen, Fisch- und Fleischgerichten von Lamm, Kalb, Rind oder Hammel, leckeren Nudel- und Reisspeisen, exquisitem Fingerfood und vielfältigen Teigwaren, exotischen Dips und außergewöhnlichen Desserts sowie Aufläufen, deftigen Eintöpfen, Suppen und frischen Salaten.

… regionale Identität

„In der Philosophie der orientalischen Küche müssen die Kompositionen harmonieren und sind deshalb filigran aufeinander abgestimmt“, so die Köchin. Zubereitet werde mit Wertschätzung und Genuss. Dazu gehört bei „Orientalisch KOCHEN“ die Verwendung eigener Öle und von Fleisch ausschließlich aus Schleswig-Holstein sowie eigenen Kaffees.

Nach erfolgreichem „Kunsthandwerken“ in der professionellen Küche, wird das erstellte Menü von den Teilnehmern in der privaten Atmosphäre der gemütlichen Räumlichkeiten in feierlichem Rahmen genossen. Diese werden neben den Kochkursen auch mehrere Abende in der Woche für diverse Veranstaltungen wie Story Dinner oder (kulinarischer) Themenabende genutzt. Sonntags erfreut sich hier alle 14 Tage der orientalische Brunch großer Beliebtheit.

www.orientalischkochen.de

Feinstes Fingerfood: „Mohammed Hackspieße“

Start mit orientalischem Catering Service

Es war 2010, als die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin ihrer wahren Profession folgte und mit einem orientalischen Catering Service startete. Dabei werden die Speisen entweder angeliefert oder in der Küche der Gastgeber frisch und direkt zubereitet. Zuvor hatte die gebürtige Türkin von der Schwarzmeerküste ihre Kochkünste jahrelang im Freundeskreis oder für Veranstaltungen unter Nutzung einer Leihküche eingesetzt und sich schnell den Ruf der Feinschmeckerin erworben.

Auch auf Märkten in Reinbek und Hamburg wurde vor dem Schritt in die Selbständigkeit mit einem eigenen Stand für orientalisches Fingerfood der Erfolg des kulinarischen Angebots getestet. Große Hilfe bei der Ausgestaltung ihrer Business-Pläne erhielt Dilek Ergün von den Wirtschaftssenioren Reinbeks.

Bei allen Aktivitäten stets an ihrer Seite ist Ehemann Erol Ergün. Der selbständige Medienprofi gestaltet die Website und das Marketing der Unternehmung. Der 52-Jährige, der in Deutschland als Sohn eines türkischen Vaters und einer deutschen Mutter geboren wurde und in Amerika Tontechnik studierte, lernte seine Frau bei einem Urlaub an der türkischen Schwarzmeerküste 2001 in deren Geburtshaus in Sinop kennen.

Beim Erfolg für den Catering Service und die Kochschule setzen die Ergüns seit Beginn vor allem auf den Faktor „Mundpropaganda“. „Wir wollen nichts Beliebiges oder alles machen, haben eher den Anspruch, das beste Fingerfood der Region anzubieten“, so Erol Ergün. Das kommt an, was die vielen Buchungen des Angebots und der Räumlichkeiten für alle Arten von privaten und Firmenfeiern zeigen.


Kontakt

Dilek´s Kochschule

Telefon: 040 / 659 94 676
Mobil: 0177 / 49 49 177