Logo WFL

Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt im Bezirk Bad Oldesloe

Anhaltend positive Entwicklung

Aufgrund der milden Witterung war im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe (Kreise Stormarn und Herzogtum Lauenburg) im Februar nur ein leichter Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu verzeichnen. Die Arbeitslosenquote liegt unverändert bei 5,0 Prozent und ist damit die niedrigste Quote in einem Februar seit 1981.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg beträgt die Arbeitslosenquote wie im Januar 6,3 Prozent. Aktuell sind 6.310 Menschen arbeitslos gemeldet. Das ist ein Rückgang von 32 Arbeitslosen zum Vormonat. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote bei 6,5 Prozent.

Im gesamten Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe ist die Zahl arbeitsloser Menschen im Februar um 50 Arbeitslose leicht gestiegen und liegt aktuell bei 11.357. Die Arbeitslosenquote beträgt weiterhin 5,0 Prozent. Damit ist sie um 0,3 Prozentpunkte niedriger als im Februar des vergangenen Jahres. Seinerzeit waren 11.930 Menschen auf Arbeitssuche, 573 mehr als aktuell. Die Arbeitslosenquote lag bei 5,3 Prozent.

Übliche Entwicklung im Februar

„Eine Zunahme der Arbeitslosigkeit entspricht der üblichen Entwicklung im Februar. Gerade die Zahl junger Arbeitsloser unter 25 Jahren steigt um diese Zeit regelmäßig, weil viele ihre zweieinhalb- oder dreieinhalbjährige Ausbildung abschließen oder die Lehre verkürzen konnten. Wer anschließend nicht in seinem Ausbildungsbetrieb bleibt, meldet sich arbeitslos. Ihre Chancen, schnell Arbeit zu finden, sind aktuell gut, denn als ausgebildete Fachkräfte sind sie am Markt gefragt“, erklärt Dr. Heike Grote-Seifert, Chefin der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe.

In diesem Jahr ist der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe mit dem Plus von 50 arbeitslosen Menschen zum Vormonat vergleichsweise niedrig ausgefallen. „Das milde Wetter und die gute Auftragslage ermöglichen vielen witterungsabhängigen Betrieben durchgängig zu arbeiten. Gegenüber dem Vorjahr wurden uns seit Jahresbeginn gut 11 Prozent mehr sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet. Deswegen erwarte ich, dass die positive Entwicklung auf unserem lokalen Arbeitsmarkt weiter anhält“, so Grote-Seifert.

Arbeitsmarkt in den Geschäftsstellen

Im Bereich der Geschäftsstelle Geesthacht waren im Februar 3.553 Menschen ohne Beschäftigung, einer mehr als im Januar. Die Arbeitslosenquote beträgt unverändert 7,3 Prozent. Im Februar vergangenen Jahres lag die Arbeitslosenquote bei 7,5 Prozent und es waren 43 Menschen mehr auf Beschäftigungssuche.

Im Bezirk der Geschäftsstelle Mölln ist die Arbeitslosigkeit zum Vormonat gesunken. Es sind mit 2.172 arbeitslosen Menschen 45 weniger auf Beschäftigungssuche gewesen als im Januar. Die Arbeitslosenquote ist auf 6,3 Prozent zurückgegangen. Im Februar 2014 waren 80 Menschen mehr auf Beschäftigungssuche, was einer Arbeitslosenquote von 6,5 Prozent entsprach.


Ausbildung – Großes Angebot, viel Nachfrage

Viele Jugendliche sind derzeit auf der Suche nach der passenden Ausbildung, viele Betriebe auf der Suche nach geeigneten Nachwuchskräften. Die Berufsberater und der Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur unterstützen und beraten dabei. In diesem Zusammenhang stellen Agentur für Arbeit, Jobcenter Stormarn und Kreishandwerkerschaft am 20. März 2015 auf einer Messe unter dem Motto „Das Handwerk – deine Zukunft“ Berufe im Handwerk vor. Die Handwerksmesse findet von 9:00 bis 14:00 Uhr im Foyer und im Berufsinformationszentrum der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe am Berliner Ring 8 – 10 statt.