Logo WFL

Existenzgründer

Christina Seifert bietet Essen auf Rädern

Kulinarischer Service mit Herz

Der Name ihrer Dienstleistung ist bei Existenzgründerin Christina Seifert Programm: „Essen auf Rädern – Service mit Herz“. Denn obwohl erst seit 1. Januar 2016 selbständig, arbeitet die Ratzeburgerin seit fast sieben Jahren in diesem Bereich und weiß, worauf es ankommt. Neben Qualität und gutem Service an 365 Tagen im Jahr ist ihr im Besonderen der persönliche Kontakt zu den meist älteren Kunden wichtig.

Start up mit Herz: Christina Seifert bringt warme Menüs direkt ins Haus.

Frisch zubereitete, heiß servierte Mahlzeiten sind für viele, meist ältere und oft alleinstehende Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres täglichen Lebens. Angehörige wünschen sich die Gewissheit einer qualitativ und logistisch guten Versorgung. Für Menschen, die zum Beispiel ihren Partner pflegen, ist die Essensversorgung durch einen Liefer-Service eine wichtige Entlastung und Zeitersparnis. Dieser Aufgabe widmet sich Christina Seifert aus Ziethen bei Ratzeburg seit Anfang des Jahres als Chefin ihres eigenen Dienstleitungsunternehmens. 

Öfen in den Fahrzeugen halten das Essen warm.

Mit drei Mitarbeiterinnen und ebenso vielen Fahrzeugen werden im Durchschnitt bis zu 70 Essen am Tag im Bereich Ratzeburg und Mölln ausgefahren. Damit alles frisch und heiß auf den Tisch kommt, werden die im DRK-Krankenhaus Ratzeburg gekochten Mahlzeiten beim Transport in speziellen Öfen warm gehalten. Die wöchentlichen Menüpläne bieten täglich zwei Essen plus Nachtisch zur Auswahl.

„Es gibt immer ein Vollkostmenü sowie ein Schonkostmenü“, erklärt Christina Seifert. Soweit es geht wird auf Wünsche der Kunden eingegangen, kann beispielsweise zu Gericht Eins die Beilage von Gericht Zwei bestellt werden. Bei Bedarf wird das Essen auch püriert. Dienstags und freitags steht zudem Fisch auf der Speisekarte. Leckere Eintöpfe ergänzen das Angebot. Die Kunden bestimmen, an welchen Tagen in der Woche sie wie viel bestellen möchten.

Damit neben aller Gaumenfreuden das Herzliche bei der Arbeit nicht zu kurz kommt, nehmen sich Christina Seifert und ihre Mitarbeiterinnen für ihre Kunden etwas Zeit. So wird das Essen nicht einfach abgeben, sondern aufgedeckt und bei Bedarf serviert. Auch beim Ausfüllen der wöchentlichen Menüpläne wird geholfen. „Oft ist unser Besuch und das leckere Essen der Höhepunkt des Tages“, weiß Christina Seifert um die soziale Komponente Ihrer Tätigkeit: „Wenn nicht aufgemacht wird, fahren wir nicht wieder weg, sondern schauen nach. Von einigen Kunden bekommen wir auch die Haustürschlüssel.“

Gelernt hat Christina Seifert Zahnarzthelferin und viele Jahre in einer Praxis gearbeitet. Über Ehemann Olaf, Sachbearbeiter beim DRK in Ratzeburg, kam die heute 46-Jährige 2008 mit dem Thema Lieferservice für Essen in Berührung. 2009 kündigte sie ihren Job in der Zahnarztpraxis und baute im DRK verantwortlich den neuen Geschäftsbereich Essen auf Rädern auf. Als im vergangenen Jahr der Dienst eingestellt wurde, lag der Schritt in die Selbständigkeit nahe.

Bis Ende 2017 will die Ratzeburgerin ihren Service sogar noch ausbauen. Neben der Versorgung ihrer Kunden mit warmen Mahlzeiten will sie auch einen Putz-, Einkauf- und Hausmeister-Service anbieten. Die Idee liegt nahe, ist sozusagen „nur“ eine Erweiterung. Denn der persönliche Kontakt zu den Menschen ist ja bereits heute Bestandteil des Konzeptes „Seifert – Service mit Herz“ .


WFL hilft aus den Startlöchern

Konkrete Hilfe bei der Existenzgründung sowie für Start Up-Unternehmen ist eine Kernaufgabe der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg. Im Fall von Christina Seifert wurde diese Kompetenz umfassend genutzt. „Wir kannten die WFL gar nicht richtig und besuchten 2015 auf Empfehlung eines Freundes eine Veranstaltung in Schwarzenbek“, erinnern sich Christina und Olaf Seifert. Danach ging dann alles ziemlich schnell.

In WFL-Mitarbeiterin Michaela Bierschwall war die richtige Ansprechpartnerin für viele drängende Fragen gefunden. Sie half bei der Erstellung des Business-Plans und vielen anderen wichtigen Dingen. Das habe, betont Christina Seifert, wirklich sehr geholfen: „Wir sind von der WFL im kompletten Prozess mit viel Fachkompetenz super unterstützt worden.“

Sie haben Fragen zum Thema Selbständigkeit?

Rufen Sie uns an
04541–860 40
oder schreiben Sie uns unter kontakt@wfl.de.

Wir beraten Sie gern!