Logo WFL

Kulturtipp


Großes Angebot an Veranstaltungen zum Jubiläum

800 Jahre Geesthacht an der Elbe

Das ganze Jahr 2016 feiert die Elbestadt Geesthacht ihren 800. Geburtstag. Neben Unterhaltung, Spiel und Spaß für Groß und Klein zeigen die kulturellen Angebote zum Jubiläum wie aus einem kleinen Dorf an der Elbe ein weltweit bekannter Standort für Handwerk, Industrie und Innovation wurde. Höhepunkt der Feierlichkeiten ist das Elbfest im September.

Das Programm bietet von Fahrten mit der Dampfeisenbahn „Karoline“ über historische Spaziergänge auf den Spuren Alfred Nobels, der in Geesthacht einst das Dynamit erfand, bis zu einem Seifenkistenrennen für die jungen Besucher viel Abwechslung. So geht es am 1. Mai 2016 auf die „Große Tour der Lauenburgischen Landeszeitung“ – eine Radtour für die ganze Familie zur Eröffnung der Radsaison an der Elbe. Entlang des Elberadwegs und der „Techniktour Geesthacht/Lauenburg“ warten attraktive Sehenswürdigkeiten am Wegesrand. Den Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildet das große Elbfest vom 9. bis zum 11. September 2016 mit Drachenbootrennen, Live-Musik und großem Kinderprogramm.

Erste Dynamitfabrik der Welt

Wer weiß schon, dass in Geesthacht die erste Dynamitfabrik der Welt stand? Alfred Nobel ließ sie errichten, nachdem er 1866 hier an der Elbe das Dynamit entdeckt hatte. So legte er am Elbufer den Grundstein für sein weltweites Imperium. Die Nähe zur Elbe hat das Leben der Geesthachter geprägt. Sie war Grundlage für Innovation und Industrialisierung. Heute erstreckt sich zwischen Geesthacht und Lauenburg das Naturschutzgebiet „Hohes Elbufer“. Durch den naturbelassenen Auenwald verläuft ein Teilstück des beliebten Elberadweges.

Kulturhistorische Orte: Die St. Salvatoris-Kirche in Geesthacht. Foto: Thomas Ebelt

Geschichtsvorträge über die spannende Geschichte, historische Spaziergänge zu den Überresten der Dynamit- und Pulverfabrik, Naturführungen durch die angrenzenden Naturschutzgebiete oder Kunstausstellungen außerhalb der klassischen Galerieräume – das Jubiläumsjahr bietet viele Möglichkeiten, sich in Geesthacht auf historische Spurensuche zu begeben. Das komplette Programm gibt es im Internet unter www.geesthacht.de oder bei der Tourist-Informationen.

Wer sich für eine Teilnahme am Seifenkistenrennen im Geesthachter Ortsteil Grünhof–Tesperhude am 4. Juni interessiert findet das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen im Internet unter

http://bürgerverein-grünhof-tesperhude.de".

In vier unterschiedlichen Startklassen geht es ab 12 Uhr im Zeitrennen um den 800-Jahr-Cup.

touristinfo@geesthacht.de

Logo 800 Jahre Geesthacht © Katrin Krups

Ausflugstipps für den April

Auch im April gibt es im Herzogtum Lauenburg bereits attraktive Freizeitangebote. So lädt die Schifferstadt Lauenburg am 24. April 2016 zum 4. Mal zum „Kurs Elbe.Tag“ . Das Projekt „Kurs Elbe“ ist zwischen Hamburg und der Prignitz als Leitprojekt der Metropolregion Hamburg eine Kooperation von sieben Landkreisen entlang der Elbe.

Zum Saisonstart der Elbeschifffahrt werden zahlreiche Fahrgastschiffe Lauenburg ansteuern. Sie laden zu Rundtouren ein und präsentieren sich mit einem bunten Schiffskorso. An beiden Elbufern wird ein buntes Veranstaltungsprogramm geboten. 10.000 Besucher verfolgten im vergangenen Jahr das bunte Treiben auf der Elbe und genossen die gastronomischen Angebote. Weitere Infos bei der Tourist-Information Lauenburg/Elbe unter Telefon 0 41 53 - 59 09 220. 


Süße „Torten-Tapas“ in den Lauenburgischen Hofcafés

Ebenfalls im April starten acht lauenburgische Hofcafés zwischen Lübeck, dem Schaalsee und der Elbe eine besondere kulinarische Aktion. Geboten werden individuelle Tapas-Teller – jedoch mit kleinen Tortenvariationen!

Denn, wer schon einmal beim Sonntagsausflug vor dem Tortentresen eines lauenburgischen Hofcafés gestanden hat, kennt das Problem: Die Wahl zwischen den selbstgebackenen Kunstwerken fällt schwer und mehr als ein Stück ist dank der gängigen XXL-Formate nicht möglich. Die Lösung: Ein Torten-Tapas-Teller mit drei süßen Versuchungen des Kuchenbuffets für nur vier Euro.

An den vier Wochenenden 16./17. und 23./24. April sowie 17./18. und 24./25. September 2016 beteiligen sich folgende Cafés an der Aktion: Hof „Alte Zeiten“ in Schattin, Lödings Bauernhof in Buchholz, das Pfarrhof Café & Heuherberge Ziethen, das Dielencafé in Kittlitz, Kaiser's Hofladen & Café in Salem, der Schaalseehof in Dargow, die Kutscherscheune in Groß Zecher sowie das Café Q in Brunstorf.

Weitere Informationen bei der HLMS GmbH unter Telefon 0 45 41 - 80 21 10.

www.herzogtumlauenburg.de