Logo WFL

KfW fördert Existenzgründerberatung

Mit professioneller Hilfe zum eigenen Unternehmenserfolg

Wer den Schritt in die Selbständigkeit wagt, leitet ab diesem Zeitpunkt die Geschicke seines beruflichen Erfolgs selbst. Doch besonders in der Anfangszeit ist oft „guter Rat teuer“. Dagegen helfen die Förderprogramme der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Bis zu fünf Jahre nach Gründung des eigenen Unternehmens wird eine professionelle Beratung bezuschusst. Der WFL-Newsletter sprach mit professionellen Beratern aus Ratzeburg.  

Trotz guter Ideen, einem interessanten Portfolio und großem Engagement – bis Existenzgründer über einen festen Kundenstamm oder eine ausreichende Zahl an Aufträgen verfügen, dauert es eine Weile. Strategische oder marketingtechnische Fehler wiegen in der Anfangszeit besonders schwer.

Unternehmertum hat viele Facetten

Das fachliche Können ist die Basis für den Erfolg. Doch gut sind auch andere. Was kann ich und biete ich an? Wer ist meine Konkurrenz? Was ist mein Alleinstellungsmerkmal am Markt und wie komme ich dahin? Für die Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen gibt es Spezialisten, die schon auf dem Weg zur Gründung professionelle Hilfestellungen geben können. 

Christoph von Bülow, Gernot Nienkerk und Volker Barczynski, UnternehmensManufaktur

Unter dem Credo „Gründung, Entwicklung und Sicherung“ entwickelt das Team der „UnternehmensManufaktur“ Lösungen für das gesamte Spektrum der Betriebsführung. Jeder der drei Gesellschafter des Ratzeburger Unternehmens bringt hierfür seine Expertise ein. Konkret beraten wird in den Bereichen Finanzierung, Entwicklung von Businessplänen sowie Marketing- und Vermarktung.

Förderung bis zu 90 Prozent

„Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) übernimmt über ein spezielles Förderprogramm mindestens 50 Prozent der Beratungskosten“, erklärt Volker Barcynski, der mit Gernot Nienkerk und Christoph von Bülow die UnternehmensManufaktur gegründet hat. Voraussetzung für eine Förderung sei, dass die Unternehmensgründung nicht länger als fünf Jahre zurück liegt und auf eine Vollexistenz ausgerichtet ist. Barcynski: „Bei Gründungen aus der Arbeitslosigkeit, die nicht länger als ein Jahr zurück liegen, ist sogar eine Förderung in Höhe von 90 Prozent der Beratungskosten möglich.“

Allgemeine Weisheiten über Existenzgründungen sind in Fachbüchern nachzulesen. Doch im persönlichen Gespräch können durch auf den Einzelnen individuell zugeschnittene Fragen optimale Lösungen gefunden werden. So wird entsprechend der jeweiligen Situation eines Selbständigen beraten.

Kampagne „Gründerzeit“

„Nutzen Sie unser Expertenwissen und machen Sie Ihre Existenzgründung zur Erfolgsgeschichte“. Unter diesem Motto bietet die UnternehmensManufaktur Gründern und Jungunternehmern in ihrer Kampagne „Gründerzeit“ eine unverbindliche Prüfung der Förderfähigkeit für eine Beratung an. Kostenlos ist auch das Angebot eines Analysegesprächs. „Wir beraten mit persönlichem Engagement von Mensch zu Mensch“, macht Barcynski potentiellen Interessenten Mut. Ob nach Fachbereichen oder zu einem kompletten Businessplan - im Analysegespräch werde der konkrete Beratungsbedarf ermittelt.

Hierbei geht es um Themen wie:

  • Produkt- und Leistungsdefinition
  • Markt- und Wettbewerbsanalyse
  • Werbe- und Marketingplanung
  • Vertriebsplanung und -optimierung
  • Personalplanung und -organisation
  • Buchhaltung und Büroorganisation
  • Investitionsplanung und Finanzierung
  • Fördermittelberatung
  • Finanzplanung
  • Wahl der passenden Rechtsform
  • Prozessplanung und –optimierung
  • Strategie und Wachstum

Fragen nach einem kostenlosen Analyse-Gespräch werden telefonisch unter 0 45 41 - 89 60 492 beantwortet. Einen Antrag auf Prüfung der Beratungs-Förderfähigkeit gibt es auf der Website der UnternehmensManufaktur.

www.unternehmensmanufaktur.de

Beratungsmöglichkeiten für Existenzgründer und Unternehmer 2013

WFL-Gründertreff 

Der WFL-Gründertreff in der Alten Meierei in Schwarzenbek bietet Existenzgründern alle zwei Monate die Chance, sich zu wichtigen Themen ihres Berufslebens zu informieren. Fachkräfte aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Buchführung, Marketing, steuerrechtlichen und Finanzierungsfragen berichten aus ihren Fachgebieten. Auch in 2013 freut sich die WFL auf viele interessierte Besucher. Hier die bisherige Liste der Termine und (noch nicht vollständigen) Themen.

21.02.2013 
Buchführung leicht gemacht – Einführung für junge Unternehmer/Innen und die, die es werden wollen.
Dipl.-Kffr. Monika Nöldeke, Steuerberaterin

25.04.2013 
„Neuromarketing – Wissen wie Werbung wirkt“
Andreas Henschel, Behlendorf

20.06.2013 
Thema: noch offen

26.09.2013
Alternative Finanzierungsmöglichkeiten 
Ute Stolberg, Prokuristin der Raiffeisenbank e.G. Lauenburg/Elbe

21.11.2013 
9 Praxisfragen zu Steuern in der Gründungsphase
Dipl.-Kffr. Monika Nöldeke, Steuerberaterin

Sonderberatungstage der Investitionsbank

In Zusammenarbeit mit der Investitionsbank Schleswig-Holstein werden insbesondere zu allen Finanzierungsfragen, Konzeptoptimierung und so weiter Sonderberatungstage angeboten.

Interessierte können einstündige Einzelgesprächstermine vereinbaren. Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Beratungstage finden bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mbH Junkernstraße 7 in 23909 Ratzeburg statt.

Die genauen Termine werden hier noch bekannt gegeben.