Logo WFL

Sie befinden sich hier:

Newsletter September 2012


Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen zur Lektüre der Septemberausgabe 2012 des Newsletters der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg.

Der September zeigt sich zu Beginn von seiner goldenen Seite und wir bieten Ihnen eine bunte Mischung interessanter Themen aus dem Wirtschaftsleben des Kreises. Berichteten wir im Mai vom Spatenstich für den zweitgrößten Solarpark Schleswig-Holsteins in Lanken bei Elmenhorst, wurde nun am 2. September die Fertigstellung der 60 Hektar großen Anlage, die mehr als 7.000 Haushalte mit Strom aus Sonnenkraft versorgen soll, in einer Rekordbauzeit von nur zweieinhalb Monaten gefeiert.

In der Rubrik „Unternehmen“ gibt es ein Wiedersehen mit der Sensient Food Colors Germany GmbH aus Geesthacht, einem der größten Produzenten für Naturfarben und färbende Zutaten für die Lebensmittelindustrie. Nach 34 Jahren geht mit Firmenchef Dr. Friedrich-Karl Marcus jetzt eine große Persönlichkeit aus dem Wirtschaftsleben des Kreises in den Ruhestand - nicht ohne vorher durch den Ankauf eines großen Geländes im Gewerbegebiet in der Mercatorstraße für Neubau und Erweiterung seiner Betriebsstätten die Weichen für die Zukunft seines Unternehmens gestellt zu haben. Wir baten Dr. Marcus zum Interview.

Das zehnjährige Bestehen des „Schülerlabors Quantensprung“ führt uns erneut nach Geesthacht zum Helmholtzzentrum (HZG) und zum Innovations- und Technologiezentrum (GITZ). Vermögen Schulen heutzutage den Nachwuchs kaum noch für die Naturwissenschaften zu begeistern, haben im Schülerlabor bis heute rund 35.000 Jugendliche hautnah, lebendig und spannend naturwissenschaftliche Forschung selbst erlebt. Wir sprachen mit Laborleiter Michael Buchsteiner auch über Probleme in der Bildungspolitik.

Dem spannenden Thema des demographischen Wandels in unserer Gesellschaft und was dies für Firmen in Zukunft bedeutet, hat sich die Kreissparkasse gewidmet. So gab Kristina Schuhoff, Expertin des Fachbereichs Landesplanung im Kieler Innenministerium, zu diesem Thema ein Forum.

Ebenfalls in Kiel befindet sich die Zentrale der Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH. Wir sagen Ihnen, wie die WTSH Firmen unterstützt und – mit Landesfördermitteln - strategisch in die Erfolgsspur hilft.

Dazu gibt es wieder Neues aus den Gewerbegebieten und außerdem werden beim Existenzgründerwettbewerb in Lauenburg erneut innovative Ideen gesucht. Von einer solchen berichten wir auch im Kultur-Tipp.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!

Ihr WFL-Team

Die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg informiert
Netzausbau bei den Geesthachter Stadtwerken
Portrait Dr. Friedrich-Karl Marcus/Sensient Food Colors GmbH, Geesthacht
2. Existenzgründer-Wettbewerb Lauenburg
Kostenlose Innovationsberatung der WTSH
Solarpark Lanken ist am Netz
Zehn Jahre Schülerlabor Quantensprung in Geesthacht

Inhalt

  • Demographischer Wandel
  • Netzausbau in Geesthacht
  • Sensient Food Colors Germany GmbH - Ein großer Unternehmer geht
  • 2. Existenzgründer-Wettbewerb Lauenburg
  • Kostenlose Innovationsberatung der WTSH
  • Solarpark Lanken seit Juli am Netz
  • Zehn Jahre „Schüler-Labor Quantensprung“