Richtfest des neuen Werkstatt-Traktes im BBZ

„Schmuckstück der dualen Ausbildung“

Zahlreiche Gäste folgten jüngst der Einladung des Kreispräsidenten Meinhard Füllner und des Landrats Dr. Christoph Mager zum Richtfest des Werkstattneubaus im Berufsbildungszentrum Mölln.

Schulleiter und Geschäftsführer des BBZ,  Ulrich Keller, nannte in seiner Begrüßung den entstehenden Neubau „ein Schmuckstück der dualen Ausbildung“ und hob die Bedeutung der dualen Ausbildung hervor, die das tragende Fundament der Berufswelt sei. Der Kreis Herzogtum Lauenburg ersetzt derzeit die bereits im Herbst 2017 abgerissenen Ausbildungswerkstätten des BBZ durch einen moderneren, größeren Neubau. 

Lehrkräfte und Auszubildende der Ausbildungsbereiche Fahrzeugtechnik, Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik-Raumgestaltung und der Schweißtechnik haben künftig optimale Ausbildungsbedingungen. Der Neubau bietet eine Kfz-Werkstatt, eine Stein- und Holzbauhalle, eine Tischlerwerkstatt, eine Maler- und Lackiererwerkstatt sowie eine DVS-Schweißwerkstatt. Das Gebäude soll zum Frühjahr 2020 fertiggestellt und an das BBZ übergeben werden.

www.bbzmoelln.de

Viele Besucher und bestes Wetter zum Richtfest