• Digitalisierung

Förderprogramm „go-digital“ für KMU

IB.SH begleitet den Mittelstand auf dem Weg in die digitale Zukunft

Der digitale Wandel beeinflusst unser Leben auf wirtschaftlicher, gesellschaftlicher, privater und politischer Ebene. Für fast alle Lebensbereiche ergeben sich große Chancen. Die IB.SH hilft Betrieben mit Beratung, Förderung sowie Finanzierung und das Bundesprogramm „go-digital“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit technologischem Potenzial bei der Digitalisierung.

Ihr Unternehmen hat Kapitalbedarf für digitale Kommunikationssysteme oder die digitale Vernetzung Ihrer Wertschöpfungskette, möchte in Forschung und Entwicklung oder die Weiterbildung der Mitarbeiter investieren oder sucht nach der richtigen Strategie für den digitalen Wandel im eigenen Hause – „go-digital“ hilft Ihnen weiter. 

KMU mit weniger als 100 Beschäftigten können auf www.bmwi-go-digital.de das für sie passende Beratungsunternehmen auswählen, um sich unternehmensspezifisch beraten zu lassen. Dabei übernehmen die Beratungsunternehmen die komplette administrative Projektabwicklung von der Antragsstellung bis hin zur Berichterstattung. So können Betriebe der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks mit staatlicher Förderung ihre Prozesse digitalisieren, ohne eigenen großen formellen Aufwand. 

In diesen drei Modulen bietet „go-digital“ Unterstützung:

Modul Digitalisierte Geschäftsprozesse

Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse des Unternehmens einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern.

  • Je nach Wissens-, Erfahrungs- und Umsetzungsstand innerhalb des Unternehmens sind bspw. folgende Beratungs- und Umsetzungsleistungen möglich: Versand- und Retouren-Management, Logistik, Lagerhaltung, elektronische Zahlungsverfahren
  • Ziel: Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisieren, sichere elektronische und mobile Prozesse etablieren

Modul Digitale Markterschließung

Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie

  • Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz, gegebenenfalls eines eigenen Web-Shops
  • Nutzung externer Auktions-, Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen sowie Social-Media-Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing
  • nachgeordnete Geschäftsprozesse eines Online-Shops, wie bspw. die Warenbereitstellung und Zahlungsverfahren
  • Ziel: Beratung zu den vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings

Modul IT-Sicherheit 

Risiko- und Sicherheitsanalyse (Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen) der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IKT-Infrastruktur

  • Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen
  • Ziel: Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden sowie Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität; selbständiger Betrieb von grundlegenden erforderlichen IT-Sicherheitsmaßnahmen

www.ib-sh.de
www.bmwi-go-digital.de