• Digitalisierung - das Wichtigste sind die Menschen
    Vorträge der Firma gezeitenraum aus St. Peter-Ording

WFL-Standort-Treffen in Lauenburg und Ratzeburg

Mitarbeiter stehen bei Digitalisierung im Mittelpunkt

Bei den jüngsten Standort-Treffen in Lauenburg und Ratzeburg ging es erneut um das Thema „Digitalisierung“ und darum, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bei anstehenden Veränderungen im Betrieb „mitzunehmen“. Häufig stehen Unsicherheit und Sorge um den Arbeitsplatz den neuen Herausforderungen im Weg. Referentin Inga Wiele von der Firma „gezeitenraum“ aus St. Peter-Ording erklärte, wie diese Ängste genommen werden können und welche Chancen und Möglichkeiten dieser Prozess bietet.

Anhand einiger Beispiele zeigte Inga Wiele zum Beispiel auf, wie Kreativität bei der Entwicklung neuer Wege oder Ideen angeregt werden kann. Eine bewährte Methode dabei ist das Design Thinking, die darauf abzielt, die Bedürfnisse der Kunden besser zu verstehen und auf den Punkt zu bringen. Dies geschieht interaktiv. 

Inga Wiele, gezeitenraum

Probleme besser lösen

Design Thinking geht davon aus, dass Probleme besser gelöst werden können, wenn Menschen unterschiedlicher Fachbereiche in einem kreativen Rahmen zusammenarbeiten und gemeinsam problembezogene Fragestellungen entwickeln. Diese sollen die Bedürfnisse und Motivationen der Menschen berücksichtigen, was dann zur Entwicklung entsprechender  Konzepte führt. Aspekte der Methode sind verstehen, beobachten, verfeinern, ausführen und lernen. Bei den Teilnehmern der Treffen führte dies jeweils zu einem regen Gedankenaustausch. 

Frau Wiele hält ihren Vortrag in diesem Jahr noch an mehreren Abenden im Kreis anlässlich der jeweiligen Standort-Treffen. Weitere Informationen unter: 

www.wfl.de/veranstaltungen