• Luftbild Lanken

International Packing and Logistic Solutions GmbH in Lanken

Der Spezialist für Transport Engeneering

Im Gewerbegebiet Lanken bei Elmenhorst etabliert sich und expandiert die „International Packing and Logistic Solutions GmbH“ – kurz IPLS – im Bereich Verpackung und Internationale Spedition. Das Unternehmen mit mehr als 40 Mitarbeitern fertigt an jetzt drei benachbarten Standorten im Gewerbegebiet  Verpackungen für Luft-, Land- und Seetransporte und sorgt für den fachgerechten Transport. 

Der neue Standort

Auf drei Grundstücken im Leineweberring, in der Kesselflickerstraße und in der Schmiedestraße stehen IPLS in Lanken drei Hallen von 1.500, 2.000 und 3.000 Quadratmetern sowie Freiflächen von insgesamt rund 17.500 Quadratmetern zur Verfügung. Ab Mai 2021 übernimmt IPLS in der Schmiedestraße zudem das benachbarte Grundstück der Firma Ok, wo derzeit die Hallen renoviert und erneuert werden. „Wir konnten hier in Lanken unsere ganz eigenen Vorstellungen optimal umsetzen“, erklärt  Marc Briese, der zusammen mit seinem Partner Christian Schröder die Geschäfte führt.

Dabei ist Briese mit 20 Jahren Erfahrung im Verpackungsgeschäft hauptverantwortlich für die Bereiche Vertrieb und kaufmännisches Geschäft, also auch für den Aufbau der internationalen Geschäfte und Partnerschaften. Christian Schröder – mit Studium der Wirtschaftswissenschaften – leitet die Bereiche Finanzen und Controlling. Einen zweiten Standort in Deutschland unterhält das Unternehmen im ostwestfälischen Beckum.

Rund 120.000 Packstücke pro Jahr

Mit dem Schwerpunkt „beanspruchgerechte Transportverpackungen“ erstellt IPLS Kisten, Paletten und Transportverpackungen – passgenau maßgefertigt für die jeweiligen Güter. Dafür gibt es die firmeneigene Tischlerei mit vier Mitarbeitern, in der die OSB-Platten und Fichtenkanthölzer für die rund 120.000 Packstücke jährlich zugeschnitten werden. Da diese nicht selten mehrere Meter Größe erreichen, fallen entsprechende Holzmengen an. Briese: „Wir verarbeiten im Jahr Holz für 2 bis 2,5 Millionen Euro.“

Die gefertigten  Verpackungen entsprechen zertifizierten, deutschen und international anerkannten Sicherheitsstandards. Das betrifft nicht nur die Stärken und Durchmesser der verbauten Hölzer und Metallbolzen und -winkel. Alle Hölzer wurden hitzebehandelt und sind somit trocken und schädlingsfrei entsprechend der HPE-Richtlinien (Holzpackmittel, Paletten, Exportverpackung  e.V.). „Bei Bedarf können wir die Waren für Temperaturbereiche von -40 bis +40 Grad Celsius auch bis zu zwei Jahre konservieren“, erklärt Briese. Eine Vakuumverpackung mit Aluminiumverbundfolie und Trockenmittel macht dies möglich. 

Lückenlose Nachverfolgung und Kontrolle

Zur Verwaltung und Kontrolle des kompletten Angebots weltweiter Speditionsdienstleistungen mit Schwerpunkt Asien wurde bei IPLS ein hoch professionelles System etabliert. Jedes Packstück ist nicht nur nummeriert, sondern bekommt einen Barcode und kann so – in der eigenen Verwaltung hinterlegt – lückenlos bis zur Auslieferung beim Kunden nachverfolgt werden. Diese deutschen Standards gelten auch für die asiatischen IPLS-Verpackungsstandorte Shanghai und Tianjin in China, Hò Chi Minh-Stadt in Vietnam und Laem Chabang in Thailand. „Die Fehlerquote im Bereich des Versands liegt bei uns deutlich unter einem Prozent“, so Briese. Zudem bedient sich IPLS zur Ladungssicherung  eigener, ebenfalls nummerierter und mit Barcode gesicherter Siegel für die Schiffscontainer. Denn zu etwa 85 Prozent werden die Waren per Seefracht befördert.  

Als besondere Dienstleistung bietet IPLS seinen Kunden für den Versand größerer Anlagen eine „montagegerechte Verpackung“ an. Das bedeutet, die Hersteller von Anlagen und Maschinen für den Export bereits bei Konstruktion und Produktion dahingehend zu beraten, dass beim Versand der Einzelteile ihrer Anlagen und Maschinen Transportschäden möglichst auszuschließen sind. Auch während der Abwicklung der Projekte bis zur schlüsselfertigen Übergabe beim Kunden am Zielort steht das Unternehmen seinen Kunden zur Seite. 

Die IPLS GmbH ist Mitglied im VHSp (Verein Hamburger Spediteure e. V.). Interessierte Fachlageristen (mit Staplerschein) sowie Industrie- und Speditionskaufleute können sich gern initiativ bewerben.

Die Leistungen im Überblick

Verpackung

  • Beanspruchungsgerechte Verpackungen für den See-, Luft- und Lkw-Transport
  • Lieferung von Verpackungsmaterial
  • Verpackung von Schwergut
  • Gefahrgutverpackungen
  • Transporte zum Verpackungsstandort, Kommissionieren, Lagern
  • Modernste EDV-Systeme mit kundenspezifischer Schnittstelle
  • Inhouse-Werksverpackungen
  • Stauen von Standard-Containern und Spezial-Equipment
  • Value-added Service im Bereich Dokumentation: z. B. Wareneingangskontrolle, Ausfuhranmeldung, Erstellen von kundenspezifischen Packlisten, Gefahrgutzertifikate, Fotodokumentationen
  • Persönliche Begleitung durch die Mitarbeiter bei Kundenabnahmen und Abnahmen durch internationale Kontrollgesellschaften
  • Erstellung kundenspezifischer Verpackungskonzepte zur Kosten- und Prozessoptimierung
  • Sämtliche Verpackungsleistungen werdem auch in China, Vietnam und Thailand angeboten.

Logistik

  • Umfassende Projektberatung – Begleitung von der Planung Ihrer Aufträge bis zur weltweiten Lieferung per See, Luft oder LKW
  • Erstellung umfangreicher Transportkonzepte
  • Projektbegleitung durch die Mitarbeiter bis zum Bestimmungsort
  • Logistische Koordination und Abwicklung am Bestimmungsort
  • Europaweite Lkw-Vortransporte
  • Europaweite Transporte von Projektladungen per Binnenschiff
  • Durchführen von FOB-Lieferungen und FOB-Abwicklungen am Verschiffungshafen sowie Abwicklung am Bestimmungsort (Zollabwicklung, DAP und DDP)
  • Erstellung einer umfassenden Transportdokumentation und aller erforderlichen Dokumente
  • Zollabwicklung und Verzollung


Kontakt

IPLS GmbH
International Packing and Logistic Solutions GmbH
Schmiedestraße 4
21493 Lanken, Elmenhorst

Telefon: 04151 - 86666 0
https://www.ipls-gmbh.de