zum Hauptinhalt springen
  • Die WFL in den sozialen Medien

TikTok zur Azubigewinnung

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft in den sozialen Medien

In der heutigen digitalen Welt ist es wichtiger denn je, innovative Wege zu finden, um potenzielle Auszubildende anzusprechen. Eine Plattform, die sich hierbei als äußerst effektiv erwiesen hat, ist TikTok. Unternehmen haben die Möglichkeit, durch kreative und authentische Inhalte auf TikTok junge Menschen zu erreichen und ihr Interesse an einer Ausbildung zu wecken.

Seit ein paar Monaten ist auch die WFL auf TikTok aktiv. Auf der Plattform nimmt Karina Khachatryan die Follower mit durch ihren Azubi Alltag, erklärt was die WFL macht, stellt das Team und ihre verschiedenen Aufgaben vor. 

Durch eins dieser Videos wurde auch Momo auf die WFL aufmerksam. Der 21-Jährige Büchener war auf der Suche nach einem Praktikumsplatz in der Region und fühlte sich durch die Videos direkt angesprochen. 

Karina Khachatryan und Momo
Karina und Momo

Die WFL dreht gemeinsam mit Unternehmen im Kreis Herzogtum Lauenburg Videos, um neue Fachkräfte online anzusprechen. Besonders KMU‘s sollten die Möglichkeiten des Internets stärker nutzen, da viele Ausbildungsstellen unbesetzt bleiben.

„Wie soll ein Schüler oder eine Schülerin einen Handwerksbetrieb finden, wenn dieser nicht einmal eine Homepage hat?“, fragt unsere Geschäftsführerin Michaela Bierschwall.

„Als Tischler oder Maler kann ich spannende Sachen aus meinem Beruf zeigen“, sagt Frau Bierschwall. Doch oft fehlt die Zeit oder das Vertrauen, diese Aufgaben an junge Kollegen zu delegieren.

Heute ist der Wohlfühlfaktor bei der Arbeit wichtiger denn je. „Junge Menschen wollen wissen, wie die Petra aus der Buchhaltung drauf ist oder Olaf, der Chef“, sagt Kim Liza Krüger. Genau hier kommen TikTok und Instagram ins Spiel. Aber bisher nutzen nur wenige Ausbildungsbetriebe in der Region diese Plattformen effektiv.

Wenn auch Sie Interesse daran haben, TikTok als Mittel zur Ansprache von Auszubildenden einzusetzen, zögern Sie nicht, sich bei uns zu melden.

Gemeinsam können wir die Fachkräfte von morgen gewinnen und die Zukunft unserer Region stärken.

Ansprechpartner
Kim Liza Krüger
Projektleiterin
hilft Ihnen bei Fragen rund um das Thema Fachkräfte gerne weiter.
Kim Liza Krüger