• Hier kommen frische News aus dem Herzogtum Lauenburg

Newsletter

Sehr geehrte Unternehmer*Innen, sehr geehrte Leser*Innen,

das Jahr neigt sich dem Ende und wir möchten die heutige Gelegenheit nutzen, Ihnen fröhliche und besinnliche Weihnachtstage im Kreise Ihrer Familien und Freunde zu wünschen.

Albert Einstein hat einmal gesagt: „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“

Wir blicken auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen zurück: Auch wenn uns zu Jahresbeginn die Corona-Krise noch sehr beeinflusst hat, hoffen wir nun, in eine positivere Zukunft und einem vertretbaren Umgang mit dem Virus blicken zu können.

Mit großer Erschütterung schauen wir in die Ukraine: Die Eskalation des russisch-ukrainischen Konflikts und der Ausbruch des Krieges am 24. Februar erschüttern uns zutiefst und änderte auch die wirtschaftliche Lage in Deutschland. Viele Unternehmen mussten mit Rohstoff- und Produktionsausfällen kalkulieren und allgemeine Lieferverzögerungen versetzen uns neben der menschlichen Komponente in große Sorge. Wirtschaft, Politik und Unternehmen sind genötigt, sich den Extremsituationen anzupassen. Die zur Verfügung stehenden monetären Mittel werden für Unternehmen und Privathaushalte zur Abwendung von drastischen Energiepreisen genutzt.

Im Kreis Herzogtum Lauenburg standen ebenfalls einige Veränderungen in diesem Jahr an:
Im Juli hat Michaela Bierschwall die Geschäftsführung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis Herzogtum Lauenburg mbH übernommen. In ihrer neuen Position war Michaela Bierschwall bereits zu Beginn vor Herausforderungen gestellt. Über das in Büchen geplante Gewerbegebiet „Steinkrüger Koppel“ sollte durch einen Bürgerentscheid abgestimmt werden. Wir freuen uns sehr, dass eine weitere Realisierung durch die Entscheidung nun möglich ist und die Ansiedlung von Unternehmen im Sinne der Nachhaltigkeit das Leben in Büchen durch neue Arbeits- und Ausbildungsplätze und Freizeitgestaltung sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, bereichern wird.

Auch in Mölln stehen alle Zeichen auf Umschwung im Sinne des „New Work“-Konzeptes: Die Möllner Sportvereinigung von 1862 e.V. gewann durch ein im Frühjahr durchgeführtes Pilotprojekt zum Co-Working die Erkenntnis, dass eine dauerhafte Möglichkeit von Vereinbarkeit des Berufes, der Familie und des Arbeitens ein Zugewinn für die Bürger*Innen und Unternehmen der Region darstellt. Der am Vereinsstandort geschaffene CoWorking-Space erfreut sich größter Beliebtheit. 

Für Startups, Gründer*Innen und Unternehmer*Innen: Jedes Jahr bietet die WFL Ihnen vielfältige und qualitative Veranstaltungsformate an. Auch im kommenden Jahr möchten wir Ihnen durch unser Angebot einen Mehrwert bieten. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen sich einen Moment Zeit, um an unserer Umfrage teilzunehmen, damit wir Ihre Bedürfnisse im kommenden Jahr noch besser berücksichtigen können.

In diesem Sinne lassen Sie uns frei nach dem Zitat von Albert Einstein auf eine gesunde und glückliche Zukunft blicken.

Wir wünschen Ihnen für die Festtage Besinnlichkeit und Magie, die Kraft schenken, für ein gemeinsames erfolgreiches 2023!

Ihr Team der WFL


Bürgerentscheid Büchen

Die Bürger Büchens haben am 13. November bei einem Bürgerentscheid für das Gewerbegebiet „Steinkrüger Koppel“ in Büchen gestimmt. Planung und Konkretisierung können fortgesetzt werden! ...

mehr lesen

Die Veranstaltungen der Wirtschaftsförderung Herzogtum Lauenburg: 

Welche Themen interessieren Sie und Ihr Unternehmen besonders, welches Veranstaltungsformat präferieren Sie und vor welchem zeitlichen Hintergrund nehmen Sie dieses gerne wahr? Entscheiden Sie mit! ...

mehr lesen

Co-Working in Mölln

ein Ort, der Beruf, Familie, Kreativität und Gesundheit vereint.  ...

mehr lesen

Themenwoche „Neue Arbeitswelten“ in Mölln

Ziel der Themenwoche war es, Akteure zu identifizieren und zu gewinnen, um die Kleinstadt im Kontext der neuen Arbeitswelt weiterzuentwickeln. ...

mehr lesen

Ihr Unternehmen auf Social Media – weil der Inhalt zählt

Wir möchten Sie unterstützen, in der digitalen Welt noch sichtbarer zu werden– nutzen Sie die Gelegenheit und stellen Sie Ihr Unternehmen und freie Ausbildungsplätze auf unseren Kanälen vor! ...

mehr lesen